Aktuelles

Prämienmarkt Lauterbach

Auf dem traditionellen Prämienmarkt in Lauterbach sind neben den Milchviehrassen mittlerweile auch die Fleischrinder zu einem festen Bestandteil der großen Tierschau in der Mitte der Festwoche geworden.

Bei der Rasse Limousin sind in diesem Jahr zwei stattliche Herdenbullen aufgetrieben  worden. Zum Einen der fünf Jahre alte Bulle Igoni Pp ein Ignaz-Sohn im Besitz von Jörg und Sabine Döring aus Friedewald-Lautenhausen.  Weiterhin der Bulle Jojo PP von Ulrich Pflanz aus Schlitz-U.-Wegfurth ein dreieinhalb Jahre alter Jelle-Sohn, der bereits im Frühjahr beim Fleischrindertag in Alsfeld zu sehen war und in Lauterbach auch als Schätzbulle von  über 700 Besuchern des Prämienmarktes Gewicht geschätzt wurde.

Beide Bullen wurden im Ring von Jost Grünhaupt vom LLH in Kassel fachkundig den Zuschauern vorgestellt.

Text/Foto: Vackiner

Ochsenfestbulle in Wetzlar

Ein Ochsenfest ohne Festbullen - das gibt`s nicht. Dieses Mal steht der Limousinbulle "Herold " im Rampenlicht des größten Volksfestes Mittelhessens.

Das komplette Qnetics-Team präsentierte sich vor der Auktion auf dem Gelände mit den Siegerrinderne

Großer Erfolg bei "Best of" in Groß Kreutz

Großer Erfolg für Hessens Fleischrinderzüchter bei „Best of“ in Groß Kreutz

Vor kurzem fand im brandenburgischen Groß Kreutz die 15. Auflage des Deutschen Färsenchampionats für Fleischrinder statt, bei dem Spitzentiere aller wesentlichen Rassen zum Verkauf angeboten wurden. Wie immer von der Rinderproduktion Berlin-Brandenburg bestens vorbereitet, fand die Veranstaltung viele Kaufinteressenten und Gäste und das Online-Angebot wurde sehr gut umgesetzt, denn ein Drittel der Verkaufstiere wurden über diesen inzwischen bestens bekannten Weg verkauft. Die hessischen Züchter waren bei fast allen Rassen sehr gut vertreten und bei der Prämierung hatten Sabine Schmidt, Rinderallianz, und Timo Heimsoth, MAR, die Aufgabe die Besten zu finden.

Landesschau der Fleischrinder-Züchter in Alsfeld

Eine Limousin-Färse in Spitzenqualität: Die Siegerin Reike P (Nikon x Lundi) von Stefan Kohlmann, Eiterfeld.

 

Der beste Limousin-Bulle in Alsfeld war Rhin Pp, ausgestellt von der ZG Kohlmann/Klare mit dem Richter Gerry Ernst.

 

Die „Qnetics-Queen“ Luna als beste Kuh der Schau stellten Hans und Lea Hildenbrand, Steinau, mit Sponsor Winfried Müller, Bürgermeister Stephan Paule und den Richtern Gerry Ernst und Rainer Tornow.

 

Erstklassige Tiere bei Fleischrinderschau präsentiert

 

Die Landesschau der Qnetics GmbH für Fleischrinder, die in bewährter Weise gemeinsam mit dem LLH vorbereitet und ausgerichtet wurde, fand Ende März erneut statt. Bereits bei den Meldungen konnte man sehr deutlich erkennen, dass dieses Jahr der Schwerpunkt bei den sehr starken Färsenklassen zu sehen war. Hier waren zum Teil 20 Rinder einer Rasse zum Wettbewerb angemeldet. Aber auch bei den Kühen und Bullen waren mehrfach erstklassige Tiere präsentiert worden.

Fleischrindertag - DIE SCHAU - Ergebnisse

 

Der neuer Champion heißt Jack. Der Fleckvieh-Simmental-Bulle ist im Besitz von Markus Rahn, Ulrichstein.

Erstmalig wurden nicht nur der King, sondern auch die Queen gekürt. Die schönste Teilnehmerin der Premiereveranstaltung ist die Limousinkuh Luna (v. Hannibal, #42) aus dem Stall von Hans Hildenbrand in Steinau.

Und hier die Ergebisse des Fleischrindertags - DIE SCHAU

Siegertiere
1a-Tiere
Übersicht der Klassenergebnisse
(Die Kürzel S und RS kennzeichnen Sieger und Reservesieger der jeweiligen Rassen).

Fleischrindertag Alsfeld - Auktionsbericht

Fleischrindertag Alsfeld - Auktionsbericht

Ein sehr komplettes Angebot stand bei der Rasse Limousin, angeführt von dem Sieger Joel PP von Stefan Kohlmann, der für 8 000 Euro nach Südhessen ging

 

 

Spitzenergebnisse bei der Fleischrinderauktion in Alsfeld

 

Die Fleischrinderauktion in Alsfeld, die jedes Jahr am letzten Wochenende im Januar stattfindet, steht sicher ganz oben im Jahreskalender der Züchter und viele Leute fieberten auf diesen Termin hin, egal, ob sie als Beschicker dabei sind oder als Käufer tätig werden wollten. Nachdem die Qnetics coronabedingt gezwungen war den Termin aufzuteilen, hat sich inzwischen ein sehr passendes Konzept entwickelt. Die Körung und Auktion wurde jeweils auf zwei Tage aufgeteilt und wenn man die Anzahl der Besucher als Maßstab nimmt, dann ist dieses Schema sehr gut aufgegangen, denn an beiden Tagen war die Anzahl der Interessenten in Alsfeld absolut gut. Das Interesse und die Anwesenheit von mehreren Nachbarländern waren ebenfalls beachtlich und eine Delegation aus dem Baltikum war in Alsfeld, um sich über den Entwicklungsstand der Fleischrinderzucht zu informieren und natürlich die Einkaufsmöglichkeiten am Markt zu nutzen.

Fleischrindertag in Alsfeld 2024

Fleischrindertag in Alsfeld 2024

Eine beeindruckende Erscheinung: Der Körsieger und Topseller bei der Rasse Limousin ist Joel PP aus der Zuchtstätte Kohlmann.

 

Fleischrindertag - Was für eine Auktion in Alsfeld

Heinrich Schulte hat wie immer rasant gearbeitet und uns Fotos geliefert

Am letzten Januarwochenende fand die jährliche Auktion der Fleischrinderzüchter in Alsfeld statt und eine große Zahl an Züchtern und Interessenten aus dem In- und Ausland waren in die Hessenhalle gekommen, um sich zu informieren und Ankäufe zu tätigen.

Die Limousin-Bullen starteten sehr zügig und der Sieger Joel PP von Stefan Kohlmann, Eiterfeld, erzielte mit 8.000 Euro den höchsten Preis, den ein Züchter aus Südhessen investierte. Die Qnetics erwarb den typ- und leistungssicheren Jojo-Sohn John PP von Ulrich Pflanz, Schlitz, für den Einsatz in der Besamung. Bei der starken Nachfrage ergab sich ein Durchschnittspreis von 5.069 Euro.

Hier finden Sie den Link zur Bildergalerie

Außerdem den Preisspiegel der Verkaufskollektionen des 26. und 27. Januar

Bundesjungtierschau

Sehr erfolgreiche Limousin-Jungtierschau in Alsfeld

Der neu gewählte Vorstand des Bundesverbandes der Limousin-Züchter veranstaltete Mitte Oktober seine Bundesjungtierschau in Alsfeld, die gleichzeitig mit mehreren Sammlungen und einer kleinen Auktion noch deutlich aufgewertet wurde. Die Kombination mit dem Wettbewerb des Bundesverbandes der Jungzüchter brachte zusätzlich ein erhebliches Plus an Zuschauern für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Preisrichterduo Jost Grünhaupt und Erich Tölke hatte viele Entscheidungen in den einzelnen Klassen zu treffen und achtete deutlich auf das Maximum an Rassetyp bei den Spitzentieren.

Informationsveranstaltung der Qnetics Rasse Limousin in Breidenbach-Wiesenbach

Erstklassige Limousin-Herde im Biedenkopfer Gebiet

Die hessischen Limousin-Züchter trafen sich kürzlich auf Einladung von Qnetics auf dem Betrieb der Familie Pfeifer in Wiesenbach, um sich über die aktuelle Entwicklung in der Limousin-Zucht zu informieren und selbstverständlich auch die Herde dieses Betriebes in Augenschein nehmen zu können.

Groß Kreutz 2023

Groß Kreutz 2023

Spitzenresultat für hessische Fleischrinder in Groß Kreutz - Kürzlich fand im brandenburgischen Groß Kreutz die 14. Auflage des nationalen Färsenchampionats „Best of“ statt, bei der auch dieses Jahr wieder Fleischrinder von sieben Rassen auf hohem Niveau prämiert wurden und anschließend im Rahmen einer Sonderkollektion zum Verkauf kamen. Bei dieser Auktion werden jeweils die besten Tiere aus den Betrieben ausgewählt, denn es ist natürlich für die Kunden etwas Besonderes, bei dieser Veranstaltung ein Rind erwerben zu können, deswegen sind die Vorgaben bewusst hoch definiert.